Sonntag, Januar 27, 2008

Auch dieses Wochenende

wurde ich vom Nesthäkchen verwöhnt.

Zunächst machte sie (von mir) verhassten Lebensmitteleinkäufe mit Daddy und sah geduldig darüber hinweg, dass ich beim Wegräumen eher nicht mitgeholfen habe. Dem folgte eine Ratatouille Tarte (von der Ökotrophologin (nutrionist) Ellie Krieger) die sie zubereitet hat, nach der ich mir sämtlich Finger geleckt habe.



Dazu einen leckeren frischen Salat. Hmmm...

Danach bereitete sie Mini-Meatloaves von Nigella Lawson zu.



die sie dann eingefroren hat.

Danach dann die gesunden Breakfast Cookies ebenfalls von Ellie Krieger, jazzed up mit geraspelter Schokolade.

Und ein Whole-wheat Pasta Salad with Walnuts and Feta Cheese auch von Frau Krieger als "Schulbrot" für morschen

Kommentare:

Traveller hat gesagt…

Da kann man wirklich Appetit bekommen. Schön, wenn man sich mal verwöhnen lassen kann.

Liebe Grüße
Uta

Karl-Heinz hat gesagt…

Liebe Bea,
danke für Deinen Beitrag.
Ja, ich wäre an der Flucht Deines Vaters aus Russland sehr interessiert. Solche Geschichten interessieren mich.
Der Freund meines Onkel ist auch aus einem russischen Gefangenenlager geflohen und ist zu Fuss nicht nach Schlesien, sondern nach Österreich gelaufen.
Das erstemal hatten sie ihn aber erwischt und zurück gebracht. Das zweitemal war erscheinbar schlauer gewesen.
Schicke mir die Geschichte bitte an meine E-mail Adresse

khecke@hotmail.com

Liebe Grüße aus Arkansas
Karl-Heinz