Montag, September 01, 2008

der alltag hat mich wieder

die erste Woche zu Hause ist vorbei, die zweite beginnt. Kaum zu glauben. Der Rückflug letzte Woche war ereignislos, und das ist gut so. Nichts hatte Verspätung, kein Gepäck war verloren. Wenn es nur immer so wäre, bräuchte man nie nicht kein Reisefieber zu haben.

Sonntag abend noch in Clarksville, Montag - Freitag in Nashville in der Wohnung. Freitag nach Clarksville, Samstag zurück mit Göga nach Nashville, der dann heute morgen wieder hoch gefahren ist. Samstag abend war nämlich eine Einladung zu einem Professor, die wir zusammen wahrgenommen haben.

Das Leben in der Wohnung ist wirklich schön. Kein Fernsehen lenkt ab. Ich kann strukturiert arbeiten, koche ein bißchen für mich, habe endlich Internet über eine mini-Handy-modem, das ich nur einen USB-port stecken muss. Möbel waren soweit ja vorhanden - da alles vor Deutschland-Urlaub besorgt. Jetzt fehlen noch die Kleinigkeiten, die Bilder an den Wänden, die Blümchen in der Vase etc. Außerdem noch eine Flurgarderobe. Aber ansonsten, alles prima.

Seit einer Woche unterichte ich auch einen Anfänger-Kurs Deutsch als Fremdsprache. 7 Studenten sind drin und es läuft ganz gut. Die meisten sind motiviert und machen gut mit, da macht das Unterrichten natürlich auch Spaß.

Heute habe ich noch einen Töpferkurs belegt, endlich wieder mal etwas kreatives machen. Ich freu mich schon drauf!





Kommentare:

Ringelstruempfe hat gesagt…

Schoene Wohnung! Ich hab ein Zimmer in der Studentenresidenz. Twin-Bett, Zwei-Flammenherd, Bad und Schreibtisch. Fuer vier Tage geht's.

TN-News hat gesagt…

wäre für mich auch gegangen, aber so ists besser, da auch göga gelegentlich hier weilt...

winkäää mal in deine richtung