Montag, Juli 13, 2009

Gut wenn man seiner Nase traut...

Wegen des Stromausfalls konnten wir gestern nicht kochen, und so bestellten wir den chinesischen Bringdienst. Unser Allergie-Kind bekam spezial nur gedämpftes Gemüse, gedämpfte Shrimps und Hähnchen, ditto für den Göga. Ich hatte Orange Chicken. Als das Kind nun den Deckel öffnete, sagte sie - weil wir auch die Fenster offen hatten - es röche als ob jemand mit Gülle gedünkt habe. Ich roch aber nichts und sagte ihr, es wäre nichts durch das Fenster hereinströmt. Nach ein paar Bissen sagte sie, sie könnte das nicht essen, es wäre eklig. Der Göga fand nichts auszusetzen und nahm ihre und seine Portion mit in die Arbeit. Dort machte sich dann sein Magen bemerkbar, gefolgt von einem arbeitsreichen Tag, mit ausgiebigen Toilettenbesuchen. Trotzdem sind wir heilfroh, dass Allergiekind verschont geblieben ist, bzw. auf ihre Nase/ihr Bauchgefühl gehört hat. Und dass der Göga einfach alles isst, war schon immer sein Verderbnis!

Kommentare:

kathrin hat gesagt…

Au weh, wie eklig. Hoffentlich ist es mit diesem einen Tag "Bauchweh" vorbei!
Gute Besserung.

(Könnt ihr den Bringdienst bei einer Gesundheitsbehörde anzeigen oder so? Der "vergiftet" doch sonst noch mehr Leute.)

LG,
Kathrin

BeatrixB hat gesagt…

Wir haben sie angerufen und uns beschwert - wir bekommen beim nächsten Mal was dazu - leider werden wir nicht noch mal was bestellen...