Montag, Januar 31, 2011

Schimanski

also ich freue mich ja echt total, dass ich ARD und ZDF im Internet sehen kann - aber der Schimanski heute der war ja echt deprimierend.  Dann wollte ich doch so gerne Verblendung gucken - aber das wird nur für Leute in Deutschland ausgestrahlt - kann ich ja verstehen.  Aber hier kann ich das nur per Netflix gucken und zwar entweder in Schwedisch mit englischen Untertiteln oder aber ich warte auf das Remake aus Hollywood, über das ich mich total ärgere, weil doch Noomi Rapace die einzige und beste Lisbeth Salander ist.  Irgendwie frage ich mich, ob die Schweden sich nicht beleidigt fühlen, dass die Hollywooder eine eigene Version machen müssen.  Dann wiederum kommt mir der Gedanke, dass diejenigen, die die Rechte an Stieg Larssons Büchern haben, natürlich die Rechte nochmals und bestimmt noch teurer an Hollywood verscherbelt haben. Ist natürlich auch ein Argument für die Schweden gegen die schwedische Version, oder?


Ach ich weiß nicht. 

Kommentare:

dom-dom hat gesagt…

nächstes mal sagen tochter film doch
hahaha
aber ja schwedisch is besser

Ringelstrümpfe hat gesagt…

Wir haben Schminanski gar nicht erst geguckt. Den letzten aus dem Saarland fand ich gut.

Ansonsten oute ich mich und gebe zu, dass wir hier auch ganz gern mal Das Duell gucken.

Dir viel Spass beim Gucken!