Sonntag, Juli 17, 2011

Spinnen geübt

Mit billiger Rohwolle.

Die Lauflänge auf 100g diesmal schon fast 200m. man steigert sich.

Nach dem Spinnen wickelt man das Ergebnis auf dieses tolle Gerät, das sich NiddyNoddy schimpft. Eine Umwicklung entspricht 47Zoll, daraus kann man dann die Lauflänge errechnen, wenn man die Anzahl der Wicklungen zählt.


Leider immer noch nicht so gleichmäßig wie ich es gern hätte. Beim Zwirnen ist mir der Faden mehrfach gerissen, weil der "single" zu dünn und nicht genug gedrallt war.
Übung macht den Meister. Und fluchen macht Spaß.

Außerdem war ich heute sehr produktiv mit der Arbeit an meiner Dissertation. Bin mit dem 3. Kapitel gut vorangekommen. Praise the Lord!

Kommentare:

Gisi hat gesagt…

Also, das sieht doch gleichmäßig aus. So muss man es erstmal hinkriegen. Ich bin jedenfalls begeistert!

Und viel Spaß noch bei der Diss!

Du schaffst das alles!

Ganz liebe Grüße - Gisi

dom-dom hat gesagt…

yippieh!!! Das sieht toll aus! toi toi toi :D